ANNA RECH | Personal Yoga | SUMMER OF LOVE
PERSONAL YOGA IN HAMBURG – WEIL JEDER MENSCH EINZIGARTIG IST. Je nach persönlichen Wünschen und Bedürfnissen, stelle ich eine effektive Yogapraxis für Dich zusammen. Dabei bist Du räumlich und zeitlich flexibel. Denn Du bestimmst die Trainingszeit und den Ort, so dass die Yogastunde optimal in Deinen Tagesablauf passt.
Verbindung, Flexibilität, Gelassenheit, Regenerieren, Bewegung, Wachstum, Herz, Atmen, Fokus, Erweiterung, Leichtigkeit, Mitgefühl, Kraft, Klarheit, Loslassen, Ruhe, Präzision, Geist, Entwicklung, Fließen, Bewusstsein, Anmut, Achtsamkeit, Frieden, Eintauchen, Konzentration, Ausgeglichenheit, Zuhören, Vertrauen, Heilung, Kunst, Zufriedenheit, Weite, Balance, Körper, Ankommen, Präsenz, Erneuerung, Stille, Entspannen, Einfachheit, Ausdehnen, Freiheit, Mitte,Transformation, Seele, Freude, Fülle, Vollkommenheit, Liebe, Erdung, Licht, Öffnung, Einheit, Yoga, Hamburg, Yoga,Kurse, Personal, Trainer, Yogi,
22595
post-template-default,single,single-post,postid-22595,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

SUMMER OF LOVE

Völlig unabhängig davon, ob Du gerade unsterblich verliebt bist oder nicht, völlig unabhängig davon, ob Du dieses Gefühl von Liebe jetzt in diesem Augenblick in Dir wahrnehmen kannst oder nicht – sie ist immer da: die Liebe. Es geht nicht darum, Liebe zu kreieren, indem Du etwas dafür tust, sondern viel mehr darum, diesen Ort immer wieder aufs Neue in Dir aufzusuchen und zu entfalten. Denn allzu oft wird sie verschüttet. Alltägliche Sorgen, negative Gedanken und Gefühle, unsere lange to-do-Liste überdecken unseren eigentlichen Kern. Meine morgendliche Praxis gibt mir Raum, mich nach innen zu öffnen, mich mit der Liebe in mir zu verbinden. Ich nehme mir mindestens 11 Minuten Zeit für meine Meditation. Gern auch länger. Im Kundalini Yoga heißt es, dass sich das sympathische und das parasympathische Nervensystem ab 11 Minuten beginnen an den Energieanstieg anzupassen. Wenn Du weniger Zeit hast, dann setze Dich fünf, drei oder wenigstens eine Minute auf ein bequemes Kissen und schenke Dir einen Moment der Ruhe, der Dankbarkeit. Ein Moment der Liebe. Für Dich und für die ganze Welt. Diskutiere nicht mit Dir darüber, ob Du jetzt meditieren sollst oder nicht, tue es einfach – Danke @Wanda Badwal für diesen eindringlichen Satz. Schließe Deine Augen, atme Dich frei und beobachte Dich Selbst liebevoll. Es ist Dein Tag! Dein Sommer! Dein Leben! Du entscheidest, wie Du Dich fühlen möchtest!

Und: Genieße die wärmenden Sonnenstrahlen auf Deiner Haut (wenn sie sich zeigen), den Sprung ins kühlende Wasser oder eine erfrischende Dusche, falls kein Urlaub in Sicht; den Duft der Erde, wenn es geregnet hat, einen leckeren Drink z.B. Maracujasaft mit frischer Ananas gewürfelt und Minze auf Eis. Megalecker!

Mach’ ein bisschen Yoga und lies ein gutes Buch. Ich vertiefe mich gerade in ‚Bevor Ich Bin’ von Mooji. Wir sehen uns im September wieder auf der Matte. 

It’s your Summer of Love!