Inspiration
PERSONAL YOGA IN HAMBURG – WEIL JEDER MENSCH EINZIGARTIG IST. Je nach persönlichen Wünschen und Bedürfnissen, stelle ich eine effektive Yogapraxis für Dich zusammen. Dabei bist Du räumlich und zeitlich flexibel. Denn Du bestimmst die Trainingszeit und den Ort, so dass die Yogastunde optimal in Deinen Tagesablauf passt.
Verbindung, Flexibilität, Gelassenheit, Regenerieren, Bewegung, Wachstum, Herz, Atmen, Fokus, Erweiterung, Leichtigkeit, Mitgefühl, Kraft, Klarheit, Loslassen, Ruhe, Präzision, Geist, Entwicklung, Fließen, Bewusstsein, Anmut, Achtsamkeit, Frieden, Eintauchen, Konzentration, Ausgeglichenheit, Zuhören, Vertrauen, Heilung, Kunst, Zufriedenheit, Weite, Balance, Körper, Ankommen, Präsenz, Erneuerung, Stille, Entspannen, Einfachheit, Ausdehnen, Freiheit, Mitte,Transformation, Seele, Freude, Fülle, Vollkommenheit, Liebe, Erdung, Licht, Öffnung, Einheit, Yoga, Hamburg, Yoga,Kurse, Personal, Trainer, Yogi,
22492
paged,page-template,page-template-blog-masonry-full-width,page-template-blog-masonry-full-width-php,page,page-id-22492,paged-2,page-paged-2,stockholm-core-2.2.5,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-8.9,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive
Title Image

VERBINDUNG VS. EINSAMKEIT

Können Yogis einsam sein?Im Yoga geht es doch schließlich um Verbindung, um Einheitserfahrung, ums große Ganze. Der Begriff Yoga stammt von dem Sanskrit-Wort „yuj” ab und hat die ursprüngliche Bedeutung „anschirren, anbinden”. Im spirituellen Kontext ist damit die Anbindung von Körper und Geist an die Seele gemeint, um zur Selbstverwirklichung

MEIN MITGEFÜHL

Mein Mitgefühl für Dich, für Euch, für uns, für alle Lebewesen in dieser herausfordernden Zeit. Mein Mitgefühl für Deine Sorgen, Ängste, Trauer und Schmerzen. Vielleicht helfen Dir diese Worte der Liebevollen Güte Meditation aus dem Buddhismus, etwas mehr Licht in diesem Moment zu fühlen ?! Schließ

ERWACHEN

„Wenn du glaubst, dass es dieses EINE Erwachen gibt, gerätst du in eine gefährliche Falle, die dich ein Erwachen mit der letzten Stufe verwechseln lässt. Wenn du es für etwas hältst, das es nicht ist, bleibst du blockiert. Die Basis der tantrischen Sadhana ist die

ALLES BEGINNT MIT EINEM TRAUM.

Ich wünsche dir ein wunderbares, liebevolles, gesundes und großartiges 2020, in dem ganz viele deiner Herzenswünsche in Erfüllung gehen mögen!!!Wenn du dich nach Veränderung in deinem Leben sehnst, dann ist heute genau der richtige Tag, den ersten Schritt zu gehen.In diesem Newsletter erfährst du von

No Dogma – Just Yoga

Es lebe die Vielfalt:No Dogma – Just YogaIch glaube, diese „Weisheit” zu beherzigen, würde uns allen sehr guttun. Auch in der Hamburger Yogaszene könnte es nach meinem Geschmack etwas lockerer zugehen. Ich bin erstaunt, wie viele unsichtbare Grenzen hier wahrzunehmen sind – zwischen den Lehrern, Stilen – meistens

LIFE IS BETTER…

AT THE BEACH!Vor zwei Jahren saß ich während eines Urlaubs in Sóller am Strand und träumte davon, an diesem besonders schönen Fleckchen Erde eines Tages mehr Zeit zu verbringen. Das Leben zeigt sich wohlwollend. Ich habe mit etwas Hartnäckigkeit einen der heißbegehrten Yogaretreat-Spots im Bikini-Hotel ergattert. Vielleicht lässt

RAUM – BEWUSSTSEIN

Was bedeutet Raum für Dich?…‚In einem Raum sein, Raum halten, Raum geben, Raum einnehmen, innerer versus äußerer Raum, Raum zwischen den Atemzügen, Gedanken, Gefühlen und Handlungen, Raum als spirituelle Dimension…‘Eckhart Tolle schreibt über Raum-Bewusstsein: „Wenn Du eine wache innere Stille im Hintergrund spüren kannst, während im

GOOD NEWS

In meinem Leben gibt es zum Glück viele 'good news.' Aber auch unangenehmen Erfahrungen oder Nachrichten versuche ich etwas Positives abzugewinnen. Zumindest im Nachklang beinhalten sogenannte 'bad news' die Möglichkeit zu wachsen und wir haben immer die Chance, so unsere Haltung zum Ereignis zu verändern.Vielleicht hilft Dir auch die

Interview mit mir / Yogaeasy Podcast „Besser Leben mit Yoga“

Podcast #38: Wie Yoga deine Energie und dein Körpergefühl verbessert In dieser Folge spricht Kristin Rübesamen mit mir über meine Erfahrung mit Personal Yoga, das dezente Hamburger Blond und warum Anusara und Kundalini Yoga so gut zusammenpassen. Du erfährst in dieser Folge:… was die Herausforderungen bei Yoga-Privatstunden

EVOLVE. CHOOSE LOVE.

Wir haben die Wahl: uns zu entwickeln oder in unseren Strukturen verhaftet zu sein. Wenn wir nicht bereit sind, uns weiterzuentwickeln, dann wird vieles so bleiben, wie es ist: dieselben Herausforderungen, Routinen und Muster wiederholen sich täglich - à la "und ewig grüßt das Murmeltier"

KULA FOREVER

Kula, die yogische Gemeinschaft – we are all one.In einer Zeit, in der alles unglaublich dicht vernetzt und schnell zu haben ist, sehnen sich viele Menschen mehr denn je nach echter Nähe und tiefer Verbundenheit. Die meisten von uns sind aber so beschäftigt – wir arbeiten, googeln, whatsappen,

KEEP IT SIMPLE

‚Keep it simple‘ finde ich den perfekten Leitsatz, um das wohl bekannte Gefühl von 'es ist alles etwas zu viel' zu reduzieren oder gar aufzulösen. Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber ich empfinde das Leben mit all seinen wundervollen Möglichkeiten manchmal als überwältigend. Dank

REFRESH!

Der Frühling ist da! Endlich ist es sonnig und warm!Falls es Dir noch nicht ganz gelungen ist, die Schwere des Winters hinter Dir zu lassen, kommen hier einfach umzusetzende Tipps, wie Du leichter und frischer in den Tag starten kannst. Sie waren auch Bestandteil meines

OPEN TO GRACE!

ATTITUDE - ALIGNMENT - ACTION Das sind für mich Worte mit magischer Bedeutung, die mich tief berührt haben und immer noch und immer wieder bewegen. Im Anusara® Yoga impliziert das erste Ausrichtungsprinzip eine 'stabile Basis‘ und 'Open to Grace‘ - uns dem ‚höheren Selbst‘ offenbaren. In unserer Yoga

HELLO FEBRUAR !

Hello Februar - Monat der Reinigung (lat.: februare = reinigen) !Morgen ist es soweit. Mach Dich bereit!Lasst uns unsere Neujahrswünsche und Ziele weiter in die Tat umsetzen. Träume sind wichtig, aber sie zu erleben umso mehr. Yoga hat viele Tools, uns bei ‚mein-Leben-positiv-gestalten‘ mitzuwirken: z.B. in